Ziel des Learning-Analytics-Ansatzes ist es, Lernprozesse sichtbar zu machen, sie besser zu verstehen und zu unterstützen. Während Learning Analytics oft aus einer institutionellen Sicht oder aus Dozentensicht betrachtet wird, mit dem Ziel, Messzahlen für das Lernen zu erhalten, Probleme zu erkennen oder die Lehre zu verbessern, hat Learning Analytics in einer systemischen Sichtweise gerade auch für Lernende und die gezielte Unterstützung des Lernprozesses großes Potenzial.

Im Projekt LISA („Learning Analytics für sensorbasiertes adaptives Lernen“)  wurde dieser Ansatz exploriert und nutzbar gemacht. Es stellt Learning Analytics für den Nutzer ins Zentrum und nicht – wie in bisherigen Ansätzen – für die Bildungsorganisation. Die Idee: Wird den Nutzern ihr eigenes Lernverhalten im Lernprozess visualisiert und erhalten sie individuelle Empfehlungen, werden sie ihren Lernprozess besser organisieren und einen höheren Lernerfolg erreichen. Dazu integrierten wir ein Dashboard sowie adaptive Lern-Empfehlungen in PIIPE. Projektpartner waren die HTW Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, das Leibnitz-Institut für WissensmedienSGM Solutions & Globale Media sowie Promotion Software.

Mehr über LISA